Segelflugausbildung

 

>>Lerne allein ein Segelflugzeug zu fliegen – zum Pauschalpreis<<

 

Voraussetzungen

Der Beginn der Segelflugausbildung ist bereits ab einem Alter von 14 Jahren möglich.
Die Lizenz wird frühestens am 16. Geburtstag ausgehändigt. Ein Fliegerarzt muss die gesundheitliche Tauglichkeit bestätigen, hierzu ist eine normale Gesundheit ausreichend. Eine Brille ist in der Regel kein Problem.

Praxis

Du beginnst die praktische Ausbildung gleich vom Pilotensitz unseres doppelsitzigen Flugzeuges. Der Fluglehrer hinter Dir hat auch alle Steuerungselemente und startet mit Dir zu Deinem ersten Flug. Während des Fluges zeigt er Dir die Funktion der einzelnen Steuerelemente und übergibt Dir diese Stück für Stück. Währenddessen sorgt er selbstverständlich ständig für einen sicheren Flug. So erlernst Du das Flugzeug immer besser zu beherrschen und lernen auch das Starten und Landen. Wenn Du und mindesten zwei Fluglehrer der Meinung sind das Du das Flugzeug in allen Situationen sicher beherrschen, kommt der große Augenblick des ersten Alleinfluges. Ein Segelflieger vergisst diesen Augenblick nie wieder. Bei diesem ersten und folgenden Alleinflügen beobachtet der Fluglehrer Dich von unten und kann Dir über Funk Hilfestellungen geben. Diese Hilfestellung ist nur in ganz selten Fällen notwendig, da auch Ausnahmesituationen bereits vorher mit Fluglehrer an Bord geübt wurden. Nun vertiefst Du Deine fliegerischen Fähigkeiten und erlernst weitere Fähigkeiten wie Thermik finden und nutzen, Navigieren,…… Zum Ende der Ausbildung fliegst Du Deine ersten Strecken außerhalb des Flugplatzbereiches zuerst im Doppelsitzer mit Fluglehrer und anschließend alleine. Vielleicht erlebst Du in der Zeit auch Deine erste Außenlandung. Zum Abschluss fliegst Du noch mit einem Prüfer der Luftfahrtbehörde Deine praktische Prüfung, und erhälst danach Deine Lizenz. Auch nach dem Erhalt der Lizenz hast Du die Möglichkeit dich weiterzubilden, vielleicht den Kunstflug erlernen, oder den Streckenflug ausbauen, oder als Fluglehrer anderen das Fliegen beibringen.

 

Theorie

Die für den jeweiligen praktischen Ausbildungsabschnitt notwendigen theoretischen Kenntnisse vermitteln wir in kurzer Form direkt am Flugzeug, somit ist die theoretische Ausbildung keine Voraussetzung für praktische Ausbildung. Die theoretische Ausbildung bieten wir zusammen mit unseren Nachbarvereinen während der Wintermonate in unseren Schulungsräumen am Flugplatz an. Da alle in der Gruppe die gleichen Ziele verfolgen ist die Atmosphäre freundschaftlich, man hilft sich untereinander, abgucken erwünscht. Abgeschlossen wird die Ausbildung mit der theoretischen Prüfung bei der Luftfahrtbehörde in Münster, abgucken verboten.

Zeiten

Die praktische Ausbildung bieten wir regelmäßig am Wochenende und den Feiertagen im Sommerhalbjahr von Ostern bis Ende September an. Weiter bieten wir in der Regel einen Intensivkurs in der Woche nach Ostern an, und wir fahren regelmäßig im Sommer für zwei Wochen zusammen in den Urlaub.
Die theoretische Ausbildung bieten wir im Winterhalbjahr an. Hierzu wird ein Unterrichtsplan veröffentlicht

Ausbildungsdauer

Die Ausbildungsdauer hängt stark vom Engagement des Flugschülers ab. Bei gutem Engagement fliegen unsere Flugschüler bereits während der ersten Saison alleine, können in der nächsten Wintersaison ihre theoretische Ausbildung mit der Theorieprüfung abschließen, um dann in der darauf folgenden Saison die Lizenz zu erhalten.

 

Kosten

Für einen durchschnittlichen Flug mit einem unserer Schulflugzeuge betragen die Kosten ca. 10 -15 Euro. Je nach Talent betragen die Fluggebühren bis zum ersten Alleinflug ca. 540 Euro. Für die Fluglehrer fallen keine weiteren Gebühren an, da diese ehrenamtlich tätig sind. Im weiteren Verlauf hängen die Kosten stark von der Art der Flüge ab, die sie machen, daher können hier keine Richtwerte gegeben werden. Abgerechnet werden die Flüge minutengenau gemäß unserer Preisliste.